Skip to main content

Ein Roadmapping-Workshop

# Ein Roadmapping-Workshop

## ­čÄĺ Vorraussetzung.

Um diesen Workshop durchf├╝hren zu k├Ânnen, ben├Âtigen wir einiges an Material, um dies zu tun.

* gro├čer Raum
* gro├če Tische
* viele kleine ausgeschnittene Karten (jedes gro├če Thema in seiner eigenen Farbe)
* das ber├╝hmte rosa Klebeband
* eine Uhr
* die Zimbel

## ­čî│ B├╝hne frei

Alle gemeinsam stimmen dem Fahrer zu und wir stimmen der ersten Idee und dem Weg dorthin zu. Wir ├Âffnen unsere Gedanken ├╝ber unsere Situationen und verbrennen gemeinsam das "Alte", um loszulassen und Platz f├╝r das Neue zu schaffen.

Wir suchen die Verantwortung f├╝r die gro├čen Themen, um einen Anfang zu machen.

## ­čŚ│´ŞĆ Erstellung von Inhalten

Jeder schreibt in seine eigenen Themenkarten. Jeder f├╝r sich. Erstellt sie einfach oder ├╝berarbeitet sie, wenn sie schon erstellt wurden. Am Ende haben wir viele Karten. Jeder Punkt auf seiner eigenen Karte.


## ­čîč Magische Einsch├Ątzung

Jetzt mischen wir alle Karten. Leicht zu erkennen durch die Farbgebung. Jede Person bekommt einen Stapel mit aufgeschnittenen Themen. Wir legen sie auf den Tisch und machen eine agile Sch├Ątzungsmethode, die "magische Sch├Ątzung". Wir k├Ânnen zum Beispiel zwei Ergebnisse erhalten:

* Wir f├Ârdern ein gemeinsames Verst├Ąndnis, anstatt nur gemeinsame Dokumente zu haben.
* wir lernen, was wir mit unseren Karten meinen, weil wir versuchen, Gr├╝nde zu finden, warum wir die Komplexit├Ąt so unterschiedlich eingesch├Ątzt haben

Am Ende haben wir alle Karten nach ihrer Komplexit├Ąt sortiert und die "Story Points" auf jeder Karte aufgeschrieben. Dies erm├Âglicht den Weg f├╝r eine empirische Prognosemethode.

## ÔĆ░ In die Zeit schwenken

Wir sammeln alle von uns gesch├Ątzten Komplexit├Ątspunkte und ordnen sie in eine lange Zeitleiste ein. Dabei achten wir auf eine Unterscheidung von Problemen und m├Âglichen L├Âsungen. Wir behalten uns selbst und das wachsende Gesamtbild im Auge und f├╝gen Dinge hinzu, die wir ├╝bersehen haben, indem wir die Intelligenz der Vielen nutzen.

## ­čĺí Heranzoomen

Wir entscheiden gemeinsam, wie viel Zeit wir brauchen, um einen Mehrwert f├╝r das Gespr├Ąch zu schaffen. Wir nehmen an, dass es eine Spanne von drei Monaten ist. Wir legen diesen Zeitrahmen auf eine Tabelle in der gleichen Gr├Â├če wie zuvor. Mit gen├╝gend Details, um Informationen hinzuzuf├╝gen und auch um konkrete Beziehungen zu anderen Elementen herzustellen. Zum Beispiel eine Abh├Ąngigkeit oder verwandte Ereignisse.

Nach diesem Teil schlie├čen wir mit einem Aktionsplan f├╝r die n├Ąchste Phase ab, der darauf wartet, ausgef├╝hrt zu werden.

## ­čŹ║ Unsere eigene Rolle im Spiel reflektieren

Mithilfe der Netzwerkkarten f├╝r "befreiende Strukturen" untersuchen wir die Muster der Beteiligung an diesen Elementen. Wir sammeln auch Leute, die beteiligt sein sollten, und ├╝berlegen, wie wir Leute einladen k├Ânnen, die wir nicht kennen, die aber dabei sein sollten, damit es ein Erfolg wird.


## ­čöĘ Durchf├╝hrung

Nach all diesen Schritten haben wir am Ende einen konkreten Aktionsplan f├╝r die nahe Zukunft. Wenn wir dem zustimmen k├Ânnen, k├Ânnen wir Zeit investieren, um dar├╝ber nachzudenken, wie wir die n├Ąchste Zeitspanne danach ausf├╝hren k├Ânnen. Wie k├Ânnen wir diesen Plan immer wieder ├╝berpr├╝fen? Wie k├Ânnen wir ihn kontrollieren? Wie k├Ânnen wir ihn von anderen kontrollieren lassen? Welche Strukturen gibt es, um eine selbstorganisierende Arbeitskultur zu f├Ârdern, wenn dies erforderlich oder gew├╝nscht ist?


=> ./shot-liberating-structures-network-patterning-cards.png karten